Schultz und König 5 Kalorien Nudeln aus Alginat

Schultz und Koenig 5 Kalorien Nudeln aus Alginat

Die 5 Kalorien Nudeln von Schultz und König aus Alginat enthalten laut Hersteller weniger als 95 % der Kohlenhydrate von herkömmlichen Nudeln! Nach meinen Berechnungen sind es sogar weniger als 99 %! Ihr Highlight ist aber ohne Zweifel die Tatsache, dass sie nur 5 Kalorien pro 100 g haben.

Schultz und König hat sich als Unternehmen auf den Vertrieb von verschiedenen Low Carb Nudeln spezialisiert. Sie bieten neben Nudeln aus Alginat auch Konjak Nudeln und „normale“ Algennudeln an.

Dieser Test verrät, was die 5 Kalorien Nudeln draufhaben. Hinweis: Eine ganze Menge!

Update: Mittlerweile gibt es eine Alternative zu den 5 Kalorien Nudeln: Die Bio Kurkuma Nudeln, ebenfalls von Schultz und König. Diese Nudeln haben fast die gleichen Eigenschaften, nur dass sie Kurkuma enthalten, was nicht nur die Optik, sondern auch etwas den Geschmack und den Geruch verändert. Hier gibts den Testbericht.


Herstellung und Eigenschaften

Im Gegensatz zu anderen Algen Nudeln, bestehen diese Nudeln von Schultz und König nicht aus natürlich gewachsenen und danach getrockneten Algen, die dann direkt verpackt werden. Stattdessen wird in einem aufwändigen Verfahren aus den im Meer geernteten Algen das Kohlenhydrat Alginat extrahiert. Dieses Alginat wird dann so weiterverarbeitet, dass es die Form von Nudeln hat.

Nudeln aus Alginat sind von ihren Eigenschaften sehr ähnlich zu Konjak Nudeln:

  • neutraler Geschmack
  • neutraler Geruch
  • kein Kochen nötig
  • fast keine Kalorien und Kohlenhydrate

Wie du siehst kann man im Hinblick auf die oben genannten Eigenschaften zwischen Konjak und Alginat Nudeln kaum einen Unterschied ausmachen. Die 5 Kalorien Nudeln stellen also eine ideale Alternative zu Konjak Nudeln dar.


Vorteile zu Konjak Nudeln

Doch haben die 5 Kalorien Nudeln auch Vorteile im Gegensatz zu Konjak Nudeln. Doch hier kurz die Vorteile von Alginat Nudeln im Vergleich zu Nudeln aus Konjak:

  • Kürzere Zubereitung, da kein Abspülen nötig
  • Voluminöser, dadurch sieht es nach mehr aus
  • Daraus folgt eine bessere Sättigung, da das Auge bzw. Gehirn denkt, dass es mehr gegessen hat
  • Universellere Einsatzmöglichkeiten, da die Nudeln vom Biss zwischen herkömmlichen Nudeln und Glasnudeln liegen

Einen ausführlichen Vergleich von Konjak und Alginat Nudeln findest du hier.


Die Optik

Die 5 Kalorien Nudeln sehen aus wie kürzere Spaghetti. Sie sind dicker als Konjak Nudeln und voluminöser. Das führt dazu, dass dein Teller voller aussieht, als bei einer gleich großen Portion Konjak Nudeln.


Nährwerte

Schultz und Koenig 5 Kalorien Nudeln aus Alginat Nährwerte und Infos

Der Hersteller bezeichnet diese Alginatnudeln als 5 Kalorien-Nudeln. Warum das so ist siehst du, wenn du die Nährwerte betrachtest:

  • 5 Kalorien
  • weniger als 0,5 g Kohlenhydrate
  • unter 0,5 g Eiweiß
  • unter 0,5 g Fett

Bei den Nährwerten sind Alginat Nudeln also sehr ähnlich zu Konjak Nudeln. Sie haben aber sogar noch etwas weniger Kohlenhydrate und auch weniger Kalorien.

Bei 5 Kalorien kann man im Prinzip von Nudeln ohne Kalorien sprechen, dann selbst wenn du z.B. 1 kg dieser Nudeln essen würdest, hättest du nur mickrige 50 Kalorien zu dir genommen! Und glaube mir, 1 kg dieser Nudeln schafft keiner, dafür sättigen sie einfach zu gut.


Zubereitung und Sättigung

Einen Unterschied zu Konjak Nudeln gibt es bei der Zubereitung: Im Gegensatz zu Konjak Nudeln die in Calcium-Wasser eingelegt sind, welches nach Fisch riechen kann, kannst du Alginat Nudeln direkt nach dem Auspacken schon essen! Sie haben keinen störenden Geruch, der erstmal ausgespült werden muss.

Die Nudeln müssen vor dem Verzehr auch nicht gekocht werden, ein einfaches erwärmen in siedendem Wasser. direkt in der Pfanne/dem Topf oder durch die die Hitze der Beilage reicht völlig aus.

Da die Nudeln nicht wie getrocknete herkömmliche Nudeln gekocht werden, nehmen sie kein Wasser auf. Deshalb muss man von ihnen nach meiner Erfahrung mehr essen. Alginat Nudeln nehmen zwar Sauce auf, aber bei weitem nicht so viel, dass sie aufquellen würden wie normale Nudeln beim Kochen.

Bei einer großen Portion (200 – 250 g herkömmliche Nudeln) empfehle ich deshalb ca. 2 Packungen der 5 Kalorien Nudeln zu essen.


Geschmack

Die 5 Kalorien Nudeln schmecken neutral, also wie Konjak Nudeln. Sie haben keinen Eigengeschmack und fügen sich deshalb gut in jegliche Gerichte ein.

Da diese Alginat Nudeln nur in normalem Wasser eingelegt sind, musst du sie vor dem Verzehr nicht erst gründlich ausspülen. Sie sind quasi direkt verzehrfertig. Kurz ins Sieb, abtropfen lassen und ab in die Pfanne oder auf den Teller.

Im Gegensatz zu Konjak Nudeln haben die 5 Kalorien Nudeln etwas mehr Biss, sodass sie sich im Mund eher wie Spaghetti anfühlen. Die Konsistenz ist auf jeden Fall sehr gut und schlägt meiner Meinung nach die Konkurrenz aus Konjak!


Testfazit – Schultz und König 5 Kalorien Nudeln

Die 5 Kalorien Nudeln von Schultz und König aus Alginat sind perfekt geeignet, wenn du dich Low Carb und kalorienarm ernähren möchtest, aber trotzdem nicht auf Nudeln verzichten willst. Sie sehen aus und fühlen sich im Mund an wie eine Mischung aus Spaghetti Nudeln und Glasnudeln, weshalb du sie zu sehr vielen verschiedenen Gerichten essen kannst.

Auch als Alternative zu Konjak Nudeln kannst du sie bedenkenlos probieren. Mein Test ergab, dass sie sogar ein paar Eigenschaften haben, die sie besser machen als Konjak Nudeln! Am besten du probierst einfach mal beide Low Carb Nudeln aus. Falsch machen kannst du mit beiden nichts.

Als Spaghetti-Ersatz ohne Kalorien empfehle ich aber die 5 Kalorien Nudeln. Konjak Nudeln sind durch ihre dünnere Form eher ein Ersatz für Glasnudeln.

Spartipp

Du kannst sehr viel sparen, wenn du die Nudeln direkt im 10er Pack kaufst.

Alternative

Mittlerweile gibt es eine Alternative zu den 5 Kalorien Nudeln: Die Bio Kurkuma Nudeln, ebenfalls von Schultz und König. Diese Nudeln haben fast die gleichen Eigenschaften, nur dass sie Kurkuma enthalten, was nicht nur die Optik, sondern auch etwas den Geschmack und den Geruch verändert. Hier gehts zum Testbericht.


>