Low Carb Nudeln und Nudeln ohne Kohlenhydrate

Wenn du dich auch schon immer gefragt hast welche Low Carb Nudeln es überhaupt gibt und wie sie dir bei einer gesunden und kohlenhydratarmen Ernährung helfen können, dann bist du hier genau richtig!

In diesem Beitrag findest du ausführliche Antworten zu all deinen Fragen, damit du die für dich passenden Low Carb Nudeln bekommst. Dabei helfen dir auch die Testberichte von meinem zahlreichen Tests, die ich von allen Low Carb Nudeln gemacht habe. Diese Testberichte findest du auf den jeweiligen Nudel-Unterseiten oder im Menüpunkt „Testberichte“.


Diese Low Carb Nudeln gibt es

Wenn man bei Amazon nach dem Suchbegriff „Low Carb Nudeln“ sucht, dann findet man viele verschiedene Nudeln.

Die folgenden Low Carb Ersatznudeln bzw. Nudelalternativen gibt es:

Die meisten dieser Nudel Alternativen sind auch für mich Low Carb Nudeln, aber manche zähle ich nicht dazu und erwähne sie deshalb nur kurz.

Warum z.B. Nudeln aus Hülsenfrüchten für mich nicht Low Carb sind.


Vergleich der Nährwerte aller Low Carb Nudeln

 KalorienKohlenhydrateFettEiweiß
Adzukibohnen Nudeln346 kcal16 g6,5 g47 g
Alginat Nudeln5 kcal< 0,5 g< 0,5 g< 0,5 g
Algennudeln178 kcal28,5 g1 g10 g
Edamame Nudeln (grüne Sojabohnen)335 kcal15 g7 g44 g
Eiweißnudeln370 kcal15 g5,5 g60 g
Gemüsenudeln (Zoodles)18 kcal2 g0,5 g1,5 g
Konjak Nudeln8 kcal< 1 g< 0,5 g< 0,5 g
Schwarze Bohnen Nudeln323 kcal16,2 g3,6 g45,1 g
Sojanudeln (gelbe Sojabohnen)350 kcal19 g7 g42 g

Low Carb Bolognese mit Azuki Bean Spaghetti (Nudeln aus der Adzukibohne)

Vorteile von Low Carb Nudeln

Low Carb Nudeln haben enorm viele Vorteile im Vergleich zu ihren kohlenhydratreichen Konkurrenten. Egal ob du abnehmen, dich gesund ernähren, was für deine Fitness machen und/oder dich einfach nur Low Carb ernähren möchtest, kohlenhydratreduzierte Nudeln haben einzigartige Vorteile, die andere Nudeln nicht haben.

Viel weniger Kohlenhydrate für einen gesunden Stoffwechsel

Low Carb Nudeln haben wie ihr Name schon sagt viel weniger Kohlenhydrate als herkömmliche Nudeln. Das ist besonders gut, wenn du abnehmen oder dich einfach nur gesund ernähren willst. Denn jeder weiß: Zu viel Zucker ist ungesund. Und von Zucker haben herkömmliche Nudeln mehr als genug.

Weniger Zucker sorgt dafür, dass dein Blutzuckerspiegel nicht wild umher springt. Das führt nämlich für kurze Sättigung und schnellen Heißhunger. Das kann dir bei Low Carb Nudeln nicht passieren!

Viel Eiweiß für Sättigung und Muskeln

Low Carb Nudeln haben oft sehr viel Eiweiß. Zum Beispiel Edamame-, Soja– und Eiweißnudeln glänzen mit dieser Eigenschaft. Eiweiß hat den Vorteil, dass es extrem satt macht. Dadurch musst du von eiweißreichen Low Carb Nudeln viel weniger essen, als von herkömmlichen Nudeln. Das Eiweiß sorgt auch dafür, dass deine Muskeln erhalten oder sogar mehr werden. Das liest du weiter unten bei „Sind Low Carb Nudeln auch für Fitness und Muskelaufbau geeignet?“ mehr.

Mehr zu den Vorteilen von Eiweiß und warum Eiweiß eine Alternative zu Kohlenhydraten ist, kannst du hier nachlesen.

Allergiker können aufatmen -> Endlich glutenfreie Nudeln

Die meisten Low Carb Nudeln werden nicht aus Getreide hergestellt bzw. enthalten keine Getreidesorten (außer Eiweißnudeln). Der Großteil der Low Carb Nudeln besteht aus Adzukibohnen, Algen, Konjak, Gemüse, schwarzen Bohnen oder aus Soja (Edamame).

Diese Gemüse und Pflanzensorten enthalten von Natur aus kein Gluten. Falls du eine Glutenunverträglichkeit hast, kannst du mit Low Carb Nudeln nun endlich wieder ohne Reue und Sorgen Nudeln essen.

Gesunde Ballaststoffe regulieren den Magen-Darm-Trakt und machen dich lange satt

Low Carb Nudeln enthalten meistens viel mehr Ballaststoffe als herkömmliche Nudeln. Besonders Algennudeln glänzen in dieser Hinsicht. Aber auch Sojanudeln und Edamame Nudeln sind bekannt für ihren erhöhten Ballaststoffgehalt. Konjaknudeln z.B. haben im Prinzip keine Kohlenhydrate. Doch die wenigen Kohlenhydrate die sie haben, bestehen zu 40 % aus Ballaststoffen!

Diese vielen Ballaststoffe in Low Carb Nudeln sorgen erstmal dafür, dass du mega satt wirst. Besonders bei Edamame-, Soja– und Eiweißnudeln ist das der Hammer! Außerdem weißt du ja sicher, dass Ballaststoffe gesund sind und regelmäßiges Essen von Ballaststoffen von Ärzten und Ernährungsexperten empfohlen wird, da Ballaststoffe die Gesundheit und Regulation unseres Magen-Darm-Traktes unterstützen.

Neue Geschmäcker – Mehr Variation in der Küche

Bei herkömmlichen Nudeln hast du im Endeffekt nur die Wahl zwischen „normal“, „mit Ei“ und „Vollkorn“. Das wars. Und irgendwann wird’s langweilig. Mit der Low Carb Alternative öffnet sich für dich eine komplett neue und abwechslungsreiche Welt der Nudeln. Es ist wie die Büchse der Pandora, die du öffnest!

Algennudeln z.B. schmecken komplett anders als Sojanudeln, und Sojanudeln schmecken wiederum völlig anders als Konjak oder Alginat Nudeln. Probier es aus: Die Nudeln schmecken lecker, das Ausprobieren und Entdecken macht mega Spaß und bringt Abwechslung in deine geliebten, oft gekochten Gerichte wie Bolognese, Carbonara und Co. Ein idealer Ersatz also für herkömmliche Nudeln!



Nudeln ohne Kohlenhydrate

In der Welt der kohlenhydratarmen Nudeln gibt es auch Nudeln die sehr wenig Kohlenhydrate enthalten oder sogar komplett kohlenhydratfrei sind.

Die folgenden Nudeln sind Nudeln fast ohne Kohlenhydrate:

Diese beiden Nudeln enthalten im Schnitt weniger als 1 g Kohlenhydrate auf 100 g!

Wenn man es nicht so streng nimmt, kann man auch Zoodles zu Nudeln ohne Kohlenhydraten zählen. Denn Zoodles enthalten je nach Quelle nur 2 g Kohlenhydrate auf 100 g. Das sind ebenfalls extrem wenige Kohlenhydrate!



Nudeln ohne Kalorien

Ja, selbst Nudeln ohne Kalorien gibt es. Es kommt aber drauf an, was du als „ohne Kalorien“ definierst. Für mich ist das eine Kalorienmenge, die so gering ist, dass ich im Prinzip unendlich viel von den Nudeln essen kann, ohne dass ich jemals von diesen Mengen zunehmen würde. Diese Grenze setze ich bei 10 Kalorien pro 100 g.

Das sind Low Carb Nudeln (fast) ohne Kalorien:

Wenn du nicht päpstlicher sein willst als der Papst, dann kannst du in diese Liste auch Zoodles hinzurechnen. Diese selbst gemachten Gemüsenudeln enthalten nämlich weniger als 20 kcal pro 100 g. Würdest du jetzt 500 g Zoodles essen, dann kommst du auf weniger als 100 Kalorien. Isst du die selbe Menge herkömmliche Nudeln (gekocht natürlich) kämst du auf ca. 750 kcal!


Kalorien und Kohlenhydrate sparen mit Low Carb Nudeln

Wie viele Kalorien und Kohlenhydrate du mit Low Carb Nudeln sparen kannst, kannst du in diesem Artikel nachlesen:


3 verschiedene Low Carb Nudeln im Test

Geschmack von Low Carb Nudeln

Low Carb Nudeln schmecken sehr unterschiedlich, da sie aus verschiedenen Pflanzenarten hergestellt werden. Dadurch ergeben sich auch verschiedene Verwendungsmöglichkeiten für die Nudeln, da nicht jede Low Carb Nudel zu jedem Gericht bzw. Rezept passt. Mit manchen kann man z.B. Glasnudeln ersetzen und mit manchen wiederum Nudeln aus Hartweizengrieß. Auch gibt es Low Carb Nudeln, die einen ganz eigenen Geschmack haben, der mit keiner anderen Nudelsorte vergleichbar ist.

Hier möchte ich dir einen kurzen Abriss über die Geschmäcker der einzelnen Low Carb Nudelsorten geben. Genauere Angaben zum Geschmack findest du in der jeweiligen Unterseite, die ich verlinken werde und die die du auch oben im Menü findest.

Adzukibohnen Nudeln

Diese Nudeln werden wie der Name schon sagt aus der Adzukibohne hergestellt und werden auch Azuki Bean Nudeln genannt. Bisher habe ich nur die Adzukibohnen Nudeln von Edamama getestet, weshalb ich dir nur vom Geschmack dieser Nudeln berichten kann.

Die Nudeln schmecken nahezu neutral, haben also fast keinen Eigengeschmack. Sie haben nochmal weniger Geschmack als Nudeln aus schwarzen Bohnen und eignen sich deshalb ideal für Leute dich nicht viel Geschmack an den Nudeln haben möchten oder sich langsam an Low Carb Nudeln herantasten wollen.

Diese Nudeln dürften deshalb jedem schmecken und für fast niemanden einen Fehlkauf darstellen. Die perfekten Anfängernudeln also!

Edamama Azuki Bean Spaghetti aus der Adzukibohne

Edamama Azuki Bean Spaghetti

Mein Testfazit

Die Azuki Bean Spaghetti sind Low Carb Nudeln mit sehr geringem Eigengeschmack. Sie eignen sich ideal als Ersatz für herkömmliche Spaghetti, da sie nicht nur deren Länge und Form haben, sondern auch die Konsistenz und Zubereitung fast identisch sind.

Bei den Nährwerten glänzen sie mit voller Low Carb Eignung, da sie sehr wenig Kohlenhydrate und viel Eiweiß haben. Und trotzdem schmecken sie nicht schlecht, ungewöhnlich oder haben einen störenden Eigengeschmack.

Sie schmecken einfach sehr gut und zählen geschmacklich zu meinen Lieblings Low Carb Nudeln. Verglichen mit den anderen Edamama Nudeln, schmecken sie ähnlich gut wie die Black Bean Spaghetti, wobei die Black Bean Nudeln einen Ticken mehr Eigengeschmack haben.

Die Azuki Bean Saghetti würde ich vor allem Anfängern empfehlen, die das erste mal in die Welt der Low Carb Nudeln eintauchen wollen und einen Ersatz für herkömmliche Spaghetti suchen.

Algennudeln

Algennudeln schmecken leicht salzig, da die Algen in Salzwassergewässern (Meer) leben. Es ist deshalb wichtig die Beilage/Sauce nur wenig zu salzen, da die Algennudeln genug Meersalz enthalten und an die Umgebung abgeben. Durch eine ausreichende Kochzeit verlieren die Nudeln aber genug Salz, sodass es am Ende nicht super salzig schmeckt. Sei anfangs trotzdem vorsichtig mit dem Salzen und taste dich heran.

Du kannst Algennudeln zu praktisch allen Pastagerichten essen, sie verhalten sich nämlich von der Aufnahme der Sauce und dem Handling auf der Gabel wie normale Nudeln.

Vom Biss her kannst du dir Algennudeln als immer al dente vorstellen. Etwas mehr als herkömmliche Nudeln. Koche sie deshalb etwas länger als der Hersteller es angibt, damit sie weicher werden, falls du Nudeln eher weich magst.

Seamore Bio Algen Nudeln „I Sea Pasta“ Tagliatelle

Mein Testfazit

Du bekommst hier natürlich gewachsene Algen Nudeln in Bio-Qualität. Das hat seinen Preis, der aber aufgrund der Qualität für diese Spezialität gerechtfertigt ist.

Die Seamore I Sea Pasta Nudeln aus Algen haben zwar mehr Kalorien als z.B. Konjak– oder Alginat Nudeln, machen aber dafür sehr satt, sodass du deutlich weniger von ihnen essen musst!

Sie riechen frisch ausgepackt und ungekocht nach Algen. Während des Kochens riecht es in der Küche sogar nach Meer. Aber keine Sorge, nach der Zubereitung kann man sie wirklich gut essen! Sie haben kaum Eigengeschmack und schmecken gut.

Bei der Zubereitung solltest du dich gedulden. Die Nudeln müssen nämlich ca. 25 min gekocht werden bis sie al dente sind.

Alginat Nudeln

Alginat Nudeln schmecken nach nichts, sie haben also keinen Eigengeschmack. Sie zählen zwar zu den Algennudeln, da sie aus Algen hergestellt werden, teilen aber was Nährwerte und Geschmack angeht nichts mit Algennudeln. Das kommt dadurch zustande, dass das Kohlenhydrat Alginat aus Algen extrahiert wird, der Rest der Alge (Zellwände etc.) wird nicht genutzt.

Alginat Nudeln sind ein idealer Ersatz für Glasnudeln in Wokgerichten oder asiatischen Salaten. Zu Pastagerichten wie Bolognese oder Carbonara passen sie finde ich nicht so gut.

Schultz und König 5-Kalorien Nudeln aus Alginat

Mein Testfazit

Die 5 Kalorien Nudeln von Schultz und König aus Alginat sind perfekt geeignet, wenn du dich Low Carb und kalorienarm ernähren möchtest, aber trotzdem nicht auf Nudeln verzichten willst. Sie sehen aus und fühlen sich im Mund an wie eine Mischung aus Spaghetti Nudeln und Glasnudeln, weshalb du sie zu sehr vielen verschiedenen Gerichten essen kannst.

Auch als Alternative zu Konjak Nudeln kannst du sie bedenkenlos probieren. Mein Test ergab, dass sie sogar ein paar Eigenschaften haben, die sie besser machen als Konjak Nudeln! Am besten du probierst einfach mal beide Low Carb Nudeln aus. Falsch machen kannst du mit beiden nichts.

Als Spaghetti-Ersatz ohne Kalorien empfehle ich aber die 5 Kalorien Nudeln. Konjak Nudeln sind durch ihre dünnere Form eher ein Ersatz für Glasnudeln.

Edamame Nudeln

Edamame Nudeln schmecken sehr ähnlich zu Sojanudeln und doch gibt es gewisse Unterschiede. Da sie aus der unreifen Sojabohne (auch Edamame Bohne genannt) gemacht werden, enthalten sie weniger Kohlenhydrate und damit auch weniger Zucker. Dadurch schmecken sie etwas würziger.

Planet Plant-Based Edamame Fettuccine Sojanudeln

Mein Testfazit

Ich kann dir die Edamame Nudeln von Planet Plant-Based nach meinem Test absolut empfehlen. Der Geschmack ist sehr gut und auch alle anderen Nudel-Eigenschaften wie Volumen und Biss sind perfekt.

Sie sind sehr ähnlich zu herkömmlichen Nudeln, machen viel satter uns haben viel weniger Kohlenhydrate. Und du tust etwas für die Umwelt, wenn du sie kaufst, da der Hersteller 1 % seiner Gewinne in den Umweltschutz überweist.

Eiweißnudeln

Eiweißnudeln können je nach Hersteller und Produkt sehr unterschiedlich schmecken. Das kommt dadurch zustande, weil sie aus einer Eiweißmischung hergestellt werden. Je nach Gewichtung der einzelnen enthaltenen Eiweißquellen (z.B. Soja-, Weizen-, Linsenmehl), verändert sich der Geschmack. Im Allgemeinen haben sie aber einen Eigengeschmack, der mal stärker und mal weniger stark ausgeprägt ist, je nach Zusammensetzung der Eiweißmischung eben. Den Geschmack kann man als nussig beschreiben, ähnlich wie Vollkornnudeln.

Protein Nudeln passen super zu allen bekannten Pastagerichten, da sie wie herkömmliche Nudeln gut Saucen aufnehmen, bzw. Saucen gut an den Nudeln haftet.

Vita2You Protein Nudeln

Mein Testfazit

Die Vita2You Protein Nudeln sind ein Glücksgriff und eine absolute Empfehlung für alle die Eiweißnudeln wollen, die nach Nudeln schmecken und nicht nach irgendwas undefinierbarem.

Hier kriegst du Protein Nudeln mit sehr guten Nährwerten: Sehr viel Eiweiß und sehr wenige Kohlenhydrate. Gepaart mit einem wie gesagt sehr guten Geschmack.

Der einzige Wertmutstropfen: Die Nudeln sind nicht glutenfrei.

Preislich sind die Nudeln sogar günstiger als die meisten anderen eiweißreichen Nudeln, wenn du mehre Packungen auf einmal kaufst.

Gemüsenudeln

Gemüsenudeln schmecken natürlich so wie das Gemüse schmeckt, aus dem du mit dem Spiralschneider die Nudeln herstellst. Wenn du also aus Zucchini Zoodles machst, dann schmecken deine Gemüsenudeln nach Zucchini. Es ist also Geschmacksache, welche Gemüsenudeln du zu welchen Rezepten isst. Zu Bolognese passen Gemüsenudeln aus Karotten z.B. meiner Meinung nach etwas besser als Zoodles, da Karottennudeln mehr Biss haben. Zucchini sind nämlich weicher und wässern bei starker Hitze etwas nach.

Das schöne an Gemüsenudeln ist eben, dass es so viele verschiedene Geschmacksrichtungen gibt, wie es unterschiedliche Gemüsesorten gibt. Du musst da einfach bisschen herumprobieren.

Konjak Nudeln

Konjak Nudeln verhalten sich vom Geschmack quasi wie Alginat Nudeln, obwohl sie nicht auf Algen, sondern auf der Konjakpflanze (Teufelszunge) basieren. Sie haben keinen Eigengeschmack, schmecken also neutral.

Konjak Nudeln sind genauso wie Alginat Nudeln ein toller Ersatz für Glasnudeln. Sie haben nur etwas mehr Kalorien als Alginat, aber dafür keine verdaubaren Kohlenhydrate durch das Glucomannan.

MIYATA Shirataki Spaghetti

Mein Testfazit

Die Konjak Spaghetti von Miyata können nicht nur mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis punkten. Auch alle guten Eigenschaften von Konjak Nudeln bringen sie mit. Dazu kommt, dass sie nach dem Auspacken kaum Geruch haben, sodass man sie vor dem Verzehr viel weniger gründlich ausspülen muss, als andere Konjak Nudeln.

Deshalb sind sie für jeden preisbewussten Käufer empfehlenswerte Low Carb Nudeln und meine Lieblings Konjak Nudeln.

Schwarze Bohnen Nudeln

Diese Nudeln – auch Black Beans Pasta genannt – schmecken nach schwarzen Bohnen, aber nur minimal. Eigentlich haben sie sehr wenig Eigengeschmack. Ähnlich wie Sojanudeln aus gelben Sojabohnen. Sie schmecken viel dezenter als man es bei der Farbe vermuten würde.

Da aber die wenigsten schon mal Produkte aus schwarzen Bohnen gegessen habe, ist es schwer den Geschmack zu erklären. Du musst es einfach mal probieren, sie schmecken nämlich wirklich sehr gut!

Angebot -1%
Explore Cuisine Black Bean Spaghetti

Mein Testfazit

In Sachen Black Bean Nudeln sind die Spaghetti von Explore Cuisine meine Favoriten. Sie sind in allen Disziplinen sehr ähnlich zu den Planet Plant-Based Spaghetti, setzen sich aber bei den Nährwerten ein Stück ab. Sie haben einfach die mit Abstand besten Nährwerte im gesamten Testfeld!

Sojanudeln

Sojanudeln schmecken ähnlich wie Eiweißnudeln, nur dass der Geschmack hier konsistenter ist. Dadurch, dass Sojanudeln zu 100 % aus Soja bestehen, schmecken im Prinzip die Sojanudeln von allen Herstellern gleich bzw. sehr ähnlich. Die Unterschiede kommen dann eher durch die Sojabohnensorte und den Reifezeitpunkt zustande.

Der Geschmack von Sojabohnen ist leicht nussig. Sie haben einen für Sojaprodukte typischen Soja-Eigengeschmack. Dieser tritt in Kombination mit Saucen aber in den Hintergrund.

Essen kannst du Nudeln aus Soja zu allen Gerichten bei denen du auch herkömmliche Nudeln essen würdest. Wie Eiweiß– und Algennudeln, sind sie da sehr ähnlich von der Konsistenz und der Handhabung. Spaghetti Bolognese stellt mit Sojanudeln kein Problem dar.

Die Edamama Sojanudeln aus gelben Sojabohnen sind die mildesten Sojanudeln, die ich bisher testen konnte. Sie haben wirklich fast keinen Eigengeschmack und schmecken deshalb fast so wie normale Nudeln.

Edamama Sojanudeln "Soybean Noodles"

Edamama Sojanudeln aus gelben Sojabohnen

Mein Testfazit

Die Edamama Sojanudeln aus gelben Sojabohnen überzeugen durch einen sehr guten Geschmack, der stark an herkömmliche Nudeln erinnert. Hier bekommst du verglichen mit anderen Sojanudeln am wenigsten Soja-Eigengeschmack.

Und trotzdem machen auch diese Sojanudeln enorm satt, sodass du deine normale Nudelportion stark reduzieren solltest. Bei mir ist es so, dass ich statt 250 g herkömmlicher Nudeln nur 150 g Sojanudeln essen muss, um dabei sogar noch satter zu werden!


Edamama Edamame Sojanudeln
Edamame Nudeln im Test von Planet Plant-Based und Edamama

Sättigung von Low Carb Nudeln

Wie satt machen die einzelnen Low Carb Alternativen?

Die Sättigung hängt neben der Nährstoffzusammensetzung, auch von der Konsistenz der Nudeln ab. Ich teile die Sättigung in 3 Stufen ein, da sich diese Einteilung ganz natürlich so ergibt. Diese 3 Kategorien beschreiben, wie satt dich die Low Carb Nudeln im Vergleich zu herkömmlichen Nudeln machen.

Diese 3 Sättigkeitsstufen gibt es und die folgenden Nudeln zählen zu diesen.

Kategorie 1: Deutlich sättigender als herkömmliche Nudeln

Zu dieser Kategorie zählen die folgenden Nudeln:

  • Adzukibohnen Nudeln
  • Algennudeln
  • Edamame Nudeln (grüne Sojabohnen)
  • Eiweißnudeln
  • Nudeln aus schwarzen Bohnen
  • Sojanudeln (gelbe Sojabohnen)

Algennudeln machen so satt, weil sie sehr viele Ballaststoffe (ca. 30 %) enthalten. Bei den eiweißreichen anderen Nudeln aus Adzukibohnen, schwarzen Bohnen, Sojabohnen und Eiweißmischung, kommt die Sättigung durch das sehr sättigenden Eiweiß (ca. 42 % – 65 %) zustande.

Von diesen Low Carb Nudeln musst du mindestens 25 % weniger essen als von herkömmlichen Nudeln. Wenn du z.B. sonst eine Portion von 150 g ungekochte Nudeln isst, würde ich dir bei den oben genannten Nudeln empfehlen nur noch 100 g zu kochen. Das reicht dann völlig aus um die gleiche Sättigung zu erreichen.

Kategorie 2: Genauso sättigend wie herkömmliche Nudeln

Hierzu zähle ich Gemüsenudeln. Je nach Gemüse machen diese sehr satt und können mit normalen Nudeln mithalten. Besonders hartes Gemüse sorgt dafür, dass du auch was zu kauen hast und so zusätzliche Sättigung einsetzt. Kauen führt nämlich dazu, dass das Gehirn bestimmte Stoffe ausschüttet, die deinem Körper signalisieren, dass du gerade etwas isst.

Gemüsenudeln aus Karotten z.B. haben diese Eigenschaft, da Karotten härter sind als Zucchini. Aber auch Zoodles (Nudeln aus Zucchini) können ganz schön satt machen, wenn du erstmal ein halbes Kilo von ihnen gegessen hast!

Kategorie 3: Weniger sättigend als herkömmliche Nudeln

Folgende Nudeln zählen zu dieser Kategorie:

  • Alginat Nudeln
  • Konjak Nudeln

Alginat und Konjak Nudeln haben beide so gut wie keine Kalorien und keine Kohlenhydrate. Da sie also quasi keine Energie enthalten, wird bei dir zumindest durch die Kalorien keine Sättigung einsetzen, sie fehlen einfach. Stattdessen wirst du durch das Kauen satt und durch die Menge die du isst, da Essen deinen Magen füllt und dehnt. Beides macht dich mit der Zeit trotzdem satt.

Nach meiner Erfahrung musst du von diesen Nudeln das 2-3 fache deiner Portion an herkömmlichen ungekochten Nudeln essen. Wenn du dir also z.B. sonst immer 150-200 g Nudeln in den Kochtopf schmeißt, wirst du von Konjak und Alginat Nudeln 400-500 g brauchen. Das entspricht eigentlich immer genau 2 Packungen.

Das schöne ist aber, dass du auch bei 2-3 Packungen dieser Nudeln trotzdem fast keine Kalorien oder Kohlenhydrate zu dir nimmst.


Nudeln aus Hülsenfrüchten

Warum du hier keine Nudeln aus Linsen und Erbsen findest

Nudeln aus Hülsenfrüchten werden oft genannt, wenn es um Low Carb Nudeln geht. Besonders Linsennudeln sind sehr beliebt und viele Hersteller bieten diese Nudeln an. Doch meiner Meinung nach sind diese Nudeln nicht Low Carb.

Die folgenden durchschnittlichen Kohlenhydratgehalte haben Nudeln aus Erbsen und Linsen pro 100 g:

  • Linsennudeln 47 g
  • Gelbe Linsennudeln 48 g
  • Kichererbsennudeln 44 g

Wie du siehst haben Nudeln aus Linsen und Erbsen weiterhin sehr viele Kohlenhydrate. Im Vergleich zu herkömmlichen Nudeln aus Getreide (diese haben ca. 71 g Kohlenhydrate) sind das natürlich weniger, aber immer noch viel zu viele Kohlenhydrate. Wenn Nudeln zu fast 50 % aus Kohlenhydraten bestehen, sind sie für mich definitiv nicht kohlenhydratarm bzw. Low Carb.

Die einzigen Nudeln aus Hülsenfrüchten welche ich wirklich empfehlen und als Low Carb Nudeln bezeichnen würde, sind Sojanudeln. Diese haben deutlich weniger Kohlenhydrate pro 100 g als andere Hülsenfrüchte Nudeln:

  • Nudeln aus gelben Sojanudeln 19 g
  • Nudeln aus grünen Sojabohnen (Edamame) 15 g

Vollkornnudeln

Sind Vollkornnudeln auch eine Alternative?

Als Alternative zu herkömmlichen Nudeln werden oft Vollkornnudeln genommen. Sie enthalten ganze Körner inkl. der Schale. Dadurch haben Vollkornnudeln mehr Ballaststoffe als herkömmliche Nudeln. Das soll beim Abnehmen und gesund ernähren helfen, weil Ballaststoffe ja gut für den Magen-Darm sind und zudem satt machen. Beides stimmt, aber mit Low Carb hat Vollkorn nichts zu tun und zum Abnehmen sind Vollkornnudeln meiner Meinung nach auch schlecht geeignet.

Warum Vollkornnudeln nicht Low Carb sind

Vollkornnudeln enthalten ca. 66 g Kohlenhydrate auf 100 g. Damit sind sie also nicht Low Carb, sondern Voll-Carb! Sie haben im Gegensatz zu herkömmlichen Nudeln nur ca. 10 % weniger Kohlenhydrate.

Abnehmen mit Vollkornnudeln

Die Kohlenhydrate in Vollkornnudeln sind größtenteils komplex. Das heißt, sie sind langkettig und der Körper benötigt Zeit, um diese zu verarbeiten. Das kommt daher, dass im Vollkornmehl ganze Körner vermahlen wurden. Diese enthalten die ballaststoffreiche Schale. Und da gilt die Gleichung: Ballaststoffe = langkettige Kohlenhydrate.

Vollkornnudeln machen auf jeden Fall deutlich satter als herkömmliche Nudeln. Keine Frage! Aber die Menge der Kohlenhydrate ist immer noch sehr hoch und bei weitem nicht Low Carb. Wenn du einen geringen Blutzuckerspiegel haben willst und dich kohlenhydratarm ernähren willst, dann greife nicht zu Vollkornnudeln als primären Nudelersatz.

Nachteile von Vollkornnudeln

  • Vollkornnudeln enthalten eine große Menge an Kohlenhydraten. Nämlich ca. 66 g auf 100 g Trockengewicht.
  • Vollkornnudeln enthalten deutlich weniger sättigendes und beim Muskelaufbau unterstützendes Eiweiß als z.B. Protein– oder Sojanudeln.
  • Im Vergleich zu den meisten anderen auf dieser Seite vorgestellten Low Carb Nudeln, enthalten Vollkornnudeln Gluten. Gluten kann bei einigen Menschen zu allergischen Reaktionen führen.
  • Trotz seiner positiven Effekte auf die Gesundheit, können Vollkornnudeln zu Darmbeschwerden wie z.B. Blähungen oder Verstopfung führen.
  • Vollkornpasta enthält Nährstoffe, die im Verdacht stehen einen negativen Einfluss auf die Gesundheit zu haben. Diese Stoffe nennt man Antinährstoffe. Das sind z.B wie Phytinsäure und Lektine.

Dagegen haben Vollkornnudeln die meisten ihrer Vorteile nicht exklusiv. Diese Vorteile von Vollkornnudeln findest du auch bei Low Carb Nudeln:

  • Da das volle Korn verarbeitet wird, enthalten Vollkornnudeln viele Ballaststoffe, Fette (Öle) und Spurenelemente. Genauso wie Sojanudeln und Algennudeln.
  • Lange Sättigung durch die Ballaststoffe. Findest du ebenfalls bei Algennudeln und Sojanudeln.
  • Eine Ernährung mit viel Vollkorn kann vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Übergewicht schützen. Das erreichst du aber auch mit Low Carb Nudeln.

Doch einen Vorteil haben Vollkornnudeln noch. Ich sage bewusst noch, denn durch die Beliebtheit von Low Carb Nudeln, ist auch dieser Vorteil bald nicht mehr existent:

  • Im Vergleich zu Low Carb Nudeln, werden Vollkornnudeln in Massenproduktion hergestellt. Dadurch sind Sie günstiger erhältlich. Doch kohlenhydratarme Nudeln werden immer beliebter, sodass mittelfristig der Preis auch hier sinken wird und sich an den von Vollkornnudeln angleichen wird.

Gesundheit und Low Carb

Warum überhaupt Low Carb und ist die Low Carb Ernährung gesund?

Warum Low Carb? Weil es funktioniert! Ich habe mit einer moderaten Low Carb Ernährung von 105 kg (ich bin 1,83 m groß) auf unter 90 kg abgenommen. Und das ohne zu leiden!

Aber beachte, dass ich das Wort „moderat“ benutzt habe! Denn ich halte nichts von einer extremen Low Carb Ernährung, in der man fast gar nichts mehr essen darf was z.B. mehr als 5 g Kohlenhydrate enthält. Ja, solche Low Carb Diäten gibt es und die habe ich auch schon durch!

So kommen auch die Nachteile zustande, die oft in Verbindung mit der Low Carb Ernährung genannt werden:

  • Jojo-Effekt nach einer Low-Carb-Diät
  • Schlechte Laune bzw. Stimmung
  • Wenig Vitamine und Spurenelemente
  • Anstrengend

Diese potentiellen Nachteile kommen durch extreme Low Carb Diäten zustande, in denen kaum was mit Kohlenhydraten gegessen werden darf. Davon halte ich nichts. Das führt nur dazu, dass die Ernährung anstregend wird, da man kaum noch was essen darf und nur noch am suchen und überlegen ist, ob man dies oder das jetzt essen darf oder ob es verboten ist. Es sollte aber nichts verboten sein!

Ich halte auch generell nichts von einer kurzfristigen Diät. Du sollst dich gesund, abwechslungsreich und bewusst ernähren, auf Dauer. Eine Diät führt nur zu Frust (schlechte Laune) und einem Jojo nach Beendigung der Diät.

Unter Low Carb Ernährung verstehe ich eine Lebens- und Ernährungsweise, in der man auf das was man isst achtet und dabei beachtet, wie viele und vor allem welche Kohlenhydrate das Lebensmittel hat. Natürlich darf man Gemüse essen, welches viele Kohlenhydrate hat, wie z.B. Kohl, denn: Gemüse ist gesund und liefert uns viele Vitamine und Spurenelemente! Genauso wie Obst: Iss ruhig Obst, soviel du willst! Obst enthält zwar Fruchtzucker, aber das ist immer noch besser als Zucker in herkömmlichen Nudeln oder in Süßigkeiten.

Mit Hilfe von Low Carb Nudeln können wir uns die in herkömmlichen Nudeln sinnlosen schnell Kohlenhydrate einsparen, die uns nur krank, dick und hungrig machen.


Vorteile der Low Carb Ernährung mit Low Carb Nudeln

Jetzt wo du gelernt hast, warum Low Carb nicht ungesund oder schlecht ist, zeige ich dir hier nun alle Vorteile auf, die du mit einer moderaten und bewussten Low Carb Ernährung in Verbindung mit Low Carb Nudeln erhälst:

  • Du nimmst langsam und nachhaltig ab. Low Carb Nudeln enthalten weniger Kohlenhydrate oder sogar gar keine. Sie können sogar gar keine Kalorien haben. Abnehmen ist dann nur noch Formsache!
  • Kein Stress: Da du dich weiter ganz normal ernährst, aber statt der normalen Nudeln die Low Carb Alternativen nimmst, ändert sich an deinem Leben kaum etwas. Das führt nicht zu Stress.
  • All you can eat. Ganz im Gegenteil: Durch die Low Carb Ersatznudeln, die fast keine Kohlenhydrate oder Kalorien enthalten, kannst du soviel Nudeln essen wie du willst. Du musst nicht mal die Kalorien zählen oder die Nudeln vorher wiegen, denn sie enthalten ja sowieso keine Kohlenhydrate oder Kalorien. Weniger Stress und eine noch weniger anstregende Ernährung geht ja nun wirklich nicht, oder?
  • Du bist lange satt, da die meisten Low Carb Nudeln sehr viele Ballaststoffe und/oder sehr viel Eiweiß enthalten. Beides macht schnell und lange satt, das ist wissenschaftlich erwiesen.
  • Du fühlst dich besser und gesünder. Kohlenhydrate binden Wasser. Wenn du dir also einen ganzen Teller (oder zwei) an herkömmlichen Nudeln gönnst, dann überschwemmst du deinen Körper mit Kohlenhydraten. Wir fühlen uns nach einem solchen Mahl aufgeschwemmt und unwohl. Das fällt durch die kohlenhydratreduzierten Low Carb Alternativen weg!
  • Du kannst Low Carb Nudeln sogar selber machen! Entweder du machst dir Konjak Nudeln selbst (7-Schritt-Anleitung) oder du besorgst dir einen Spiralschneider und machst dir eigene Gemüsenudeln!
  • Vitamine und Spurenelemente. Wenn du dir Nudeln aus Gemüse selbst machst, dann nimmst du sogar Vitamine und Spurenelemente zu dir. Die verschiedenen Gemüsesorten enthalten nämlich sehr viel von diesen wichtigen Nährstoffen.

Abnehmen mit Low Carb Nudeln

Mit Low Carb Nudeln kannst du nachhaltig und ohne den berüchtigten Jojo-Effekt abnehmen. Was du dazu tun musst ist, dass du dich weiter normal ernährst, aber Süßigkeiten reduzierst und statt herkömmlicher Nudeln einfach Low Carb Nudeln benutzt.

Low Carb Nudeln haben verschiedene Eigenschaften, die dich beim Abnehmen unterstützen:

  • Sie machen lange satt, da sie viel Eiweiß und Ballaststoffe enthalten. So wirst du weniger essen und dadurch mit der Zeit abnehmen.
  • Sie haben weniger Kalorien. Du nimmst dadurch weniger Energie zu dir, was dein Kaloriendefizit erhöht. Das führt zur Abnahme.
  • Low Carb Nudeln die gar keine Kalorien haben (Alginat und Konjak Nudeln) kannst du so viel essen wie du willst, du wirst trotzdem abnehmen.
  • Keine Kohlenhydrate = Kein Heißhunger. Dadurch, dass die auf fitcarb.de vorgestellten Nudeln keine, sehr wenige oder nur gesunde bzw. langkettige Kohlenhydrate haben, hast du weniger Heißhunger. Der Grund dafür ist, dass die Kohlenhydrate in herkömmlichen Nudeln aus Hartweizengrieß sehr schnell von unserem Körper in Zucker umgewandelt werden können. Dadurch steigt dein Blutzuckerspiegel rapide und sprungfertig an. Du bekommst plötzlich Heißhunger, obwohl du erst vor kurzem was gegessen hast. Mit Low Carb Nudeln passiert dir das nicht.

Planet Plant-Based Edamame Spaghetti Low Carb Sojanudeln
Gekochte Edamame Nudeln von Planet Plant-Based im Test

Fitness und Muskeln

Sind Low Carb Nudeln auch für Fitness und Muskelaufbau geeignet?

Ja, da Low Carb Nudeln teilweise sehr viel Eiweiß enthalten. Das trifft auf Edamame Nudeln, Nudeln aus Adzukibohnen, Pasta aus schwarzen Bohnen, Sojanudeln und Eiweißnudeln zu. Wenn du Fitness und Muskelaufbau betreibst, dann muss ich dir ja nicht erzählen, wie wichtig eine hohe Eiweißaufnahme ist, um das Muskelwachstum zu fördern.

Aber auch in einer Diät, z.B. außerhalb der Massephase, sind Low Carb Nudeln hilfreich. Der geringe Kohlenhydratgehalt hilft dir nämlich dabei, dass du definierter aussiehst, da du weniger Kohlenhydrate zu dir nimmst die dich aufschwemmen und die deine Muskeln verdecken.

Die folgenden Eiweißnudeln von Layenberger haben mit 65 g Eiweiß auf 100 g extrem viel Eiweiß. Und mit unter 15 g Kohlenhydraten sind sie sogar noch richtig Low Carb:

Angebot -3%
Layenberger LowCarb.one Protein-Pasta

Die Layenberger LowCarb.one Protein Pasta verspricht nicht zu viel. Sie steht für ihren Namen. Du bekommst eine große Menge an Proteinen! Die Nudeln bestehen aus einer Eiweißmischung die dazu führt, dass sie über 65 g Eiweiß auf 100 g enthalten! Das macht enorm satt!

Doch auch diese Low Carb Nudeln sind nicht perfekt. Denn die Nudeln haben einen Eigengeschmack, den man mögen muss. Ausserdem sie sind eher krümelig von der Konsistenz bzw. sie zerfallen leichter als andere Nudeln. Doch die Vorteile überwiegen diese Makel deutlich!

Weitere eiweißreiche Nudeln findest du hier:

Einen direkten Vergleich aller Nudelsorten von Edamama kannst du übrigens in meinem Edamama Vergleichstest nachlesen.


Unterschiede bei der Zubereitung von Low Carb Nudeln

Herkömmliche Nudeln werden ja je nach Hersteller so ca. 7-11 min gekocht. Vollkornnudeln mit ca. 6 Minuten oft etwas kürzer. Diese Spanne ist bei Low Carb Nudeln größer, da die Nudeln, bedingt durch die verschiedenen Pflanzen aus denen sie hergestellt werden, deutlich unterschiedlicher sind.

So werden die jeweiligen Low Carb Nudeln zubereitet und mit folgenden Kochzeiten musst du bei den einzelnen Nudeln rechnen:

  • Alginat und Konjak Nudeln: Zuerst werden diese Nudeln in einem Sieb unter fließendem Wasser abgespült. So wird die Flüssigkeit abgewaschen, in die die Nudeln eingelegt sind. Die Nudeln müssen daraufhin nur erwärmt werden. Kochen musst du sie nicht! Wenn du sie 1-2 Minuten in heißes Wasser gibst, reicht das völlig aus.
  • Algennudeln: Bedingt durch die Menge an Ballaststoffen (das kommt u.a. durch die Zellwände), müssen diese Nudeln länger gekocht werden als andere. Damit sie schön weich werden und nicht zu al dente sind, empfiehlt sich eine Kochzeit von ca. 25 min. Du kannst sie auch vorher 10-15 min in Wasser einlegen, so werden sie noch weicher und verlieren auch mehr Salz.
  • Gemüsenudeln: Gemüsenudeln müssen wie Nudeln aus Alginat und Konjak nicht gekocht werden. Das Erwärmen der Nudeln durch die warme Beilage bzw. Sauce (z.B. Low Carb Bolognese) reicht völlig aus. So verhinderst du, dass sie zu heiß werden und durch Wasserverlust ihre Form verlieren.
  • Nudeln aus Adzukibohnen und schwarzen Bohnen, Soja- und Eiweißnudeln: Diese Nudeln werden wie herkömmliche Nudeln vor dem Essen gekocht. Der Unterschied ist die kürzere Kochzeit. Diese beträgt je nach Nudeln und Hersteller ca. 4-6 Minuten.

Genauere Angaben zur Zubereitung findest du in der jeweiligen Unterseite, die du oben über das Menü aufrufen kannst.



Low Carb Nudeln kaufen

Wo kann man kohlenhydratarme Nudeln kaufen?

Das kommt wieder ganz auf die Nudelsorte an. Genauere Infos findest du auf den einzelnen Unterseiten, aber auf die schnelle sollten dir auch die folgenden Angaben helfen:

  • Internet (z.B. Amazon): Alle Low Carb Nudeln
  • Reformhaus: Manchmal Konjak und Eiweißnudeln, selten Edamame- und Sojanudeln
  • Supermarkt: Gemüse- und immer häufiger Konjak- und Eiweißnudeln
  • Discounter: Ganz selten mal bei Asia-Wochen Konjaknudeln. Sonst natürlich Gemüse, um selbst gemachte Gemüsenudeln zu machen
  • Action und Co: Konjaknudeln
  • Bioläden: Sojanudeln und Edamame Nudeln
  • Fitnessshops: Eiweiß- und Sojanudeln, manchmal Konjak Nudeln
  • Asialäden: Konjaknudeln, selten Edamame Nudeln und Nudeln aus schwarzen Bohnen

Wie du siehst, bekommst du manche Nudeln (Algen– und Alginatnudeln) nur im Internet. Aber auch bei den anderen Nudeln, hast du online einfach eine viel größere Auswahl und zusätzlich bessere Preise.


Preisvergleich

Wie viel kosten die Ersatznudeln?

Die meisten Low Carb Nudeln werden (noch) nicht in Massenproduktion produziert. Da es sich hier aber um einen stark wachsenden Nischenmarkt handelt, gehe ich aber davon aus, dass sich das mit der Zeit ändern wird!

Dementsprechend musst du bei diesen Nudeln mit höheren Preisen rechnen, als bei herkömmlichen Nudeln. Während herkömmliche Nudeln im Discounter spottbillig angeboten werden (ein Preis von ca. 1€ pro Kilo ist hier möglich), wirst du für manche Low Carb Nudeln, je nach Nudeln, das 7-50-fache pro Kilo zahlen müssen. Fairer wäre es aber den Preis mit Markennudeln zu vergleichen, zum Beispiel von Barilla oder Buitoni, da im Prinzip alle Low Carb Nudeln auch von Markenherstellern kommen, die auf Qualität achten. Dann ist die Differenz geringer.

Hinzu kommt, dass z.B. Nudeln aus Algen, Eiweiß oder Soja zwar mehr kosten als herkömmliche Nudeln, aber dafür deutlich satter machen. Du musst von diesen Nudeln also oft nur halb so viel essen, um die gleiche Sättigung zu erzielen. Dadurch ist die Packung ergiebiger und der Preis relativiert sich wieder. Aufgrund solcher Faktoren ist ein direkter Preisvergleich nicht möglich.

Du darfst auch nicht vergessen, dass du hier für hochwertige und natürliche Nährstoffe, und vor allem für gesunde Nudeln bezahlst. Das sollte dir deine Gesundheit und dein Wohlbefinden wert sein. Eine Investition in Low Carb Nudeln, ist eine Investition in deine eigene Gesundheit, weg von den Zuckerbomben aus Weizen.

Die günstigsten Low Carb Nudeln sind, wenn man den Kilopreis betrachtet, Gemüsenudeln die du in der Saison kaufst. Sie sind dann spottbillig und vergleichbar mit herkömmlichen Nudeln.

Nudeln ohne Kohlenhydrate aus Konjak und aus Alginat zählen ebenfalls zu den günstigen kohlenhydratarmen Nudeln. Berechnet man aber die Sättigung und dadurch Ergiebigkeit mit ein, dann können Eiweißnudeln vom Preis-/Leistungsverhältnis noch besser sein.

Die mit Abstand teuersten Low Carb Nudeln werden aus Algen hergestellt.


Meine Low Carb Nudeln Empfehlungen

Nun möchte ich dir meine Empfehlungen zeigen, wenn es um Low Carb Nudeln geht. Weitere Infos zu den Nudeln findest du im jeweiligen Bereich auf der Seite oder direkt bei der Vorstellung bzw. dem Test der Nudeln.

Adzukibohnen Nudeln

Edamama Azuki Bean Spaghetti aus der Adzukibohne

Edamama Azuki Bean Spaghetti

Mein Testfazit

Die Azuki Bean Spaghetti sind Low Carb Nudeln mit sehr geringem Eigengeschmack. Sie eignen sich ideal als Ersatz für herkömmliche Spaghetti, da sie nicht nur deren Länge und Form haben, sondern auch die Konsistenz und Zubereitung fast identisch sind.

Bei den Nährwerten glänzen sie mit voller Low Carb Eignung, da sie sehr wenig Kohlenhydrate und viel Eiweiß haben. Und trotzdem schmecken sie nicht schlecht, ungewöhnlich oder haben einen störenden Eigengeschmack.

Sie schmecken einfach sehr gut und zählen geschmacklich zu meinen Lieblings Low Carb Nudeln. Verglichen mit den anderen Edamama Nudeln, schmecken sie ähnlich gut wie die Black Bean Spaghetti, wobei die Black Bean Nudeln einen Ticken mehr Eigengeschmack haben.

Die Azuki Bean Saghetti würde ich vor allem Anfängern empfehlen, die das erste mal in die Welt der Low Carb Nudeln eintauchen wollen und einen Ersatz für herkömmliche Spaghetti suchen.

Algennudeln

Seamore Bio Algen Nudeln „I Sea Pasta“ Tagliatelle

Mein Testfazit

Du bekommst hier natürlich gewachsene Algen Nudeln in Bio-Qualität. Das hat seinen Preis, der aber aufgrund der Qualität für diese Spezialität gerechtfertigt ist.

Die Seamore I Sea Pasta Nudeln aus Algen haben zwar mehr Kalorien als z.B. Konjak– oder Alginat Nudeln, machen aber dafür sehr satt, sodass du deutlich weniger von ihnen essen musst!

Sie riechen frisch ausgepackt und ungekocht nach Algen. Während des Kochens riecht es in der Küche sogar nach Meer. Aber keine Sorge, nach der Zubereitung kann man sie wirklich gut essen! Sie haben kaum Eigengeschmack und schmecken gut.

Bei der Zubereitung solltest du dich gedulden. Die Nudeln müssen nämlich ca. 25 min gekocht werden bis sie al dente sind.

Alginat Nudeln

Schultz und König 5-Kalorien Nudeln aus Alginat

Mein Testfazit

Die 5 Kalorien Nudeln von Schultz und König aus Alginat sind perfekt geeignet, wenn du dich Low Carb und kalorienarm ernähren möchtest, aber trotzdem nicht auf Nudeln verzichten willst. Sie sehen aus und fühlen sich im Mund an wie eine Mischung aus Spaghetti Nudeln und Glasnudeln, weshalb du sie zu sehr vielen verschiedenen Gerichten essen kannst.

Auch als Alternative zu Konjak Nudeln kannst du sie bedenkenlos probieren. Mein Test ergab, dass sie sogar ein paar Eigenschaften haben, die sie besser machen als Konjak Nudeln! Am besten du probierst einfach mal beide Low Carb Nudeln aus. Falsch machen kannst du mit beiden nichts.

Als Spaghetti-Ersatz ohne Kalorien empfehle ich aber die 5 Kalorien Nudeln. Konjak Nudeln sind durch ihre dünnere Form eher ein Ersatz für Glasnudeln.

Edamame Nudeln

Planet Plant-Based Edamame Sojanudeln Fettuccine

Mein Testfazit

Ich kann dir die Edamame Nudeln von Planet Plant-Based nach meinem Test absolut empfehlen. Der Geschmack ist sehr gut und auch alle anderen Nudel-Eigenschaften wie Volumen und Biss sind perfekt.

Sie sind sehr ähnlich zu herkömmlichen Nudeln, machen viel satter uns haben viel weniger Kohlenhydrate. Und du tust etwas für die Umwelt, wenn du sie kaufst, da der Hersteller 1 % seiner Gewinne in den Umweltschutz überweist.

Eiweiß- bzw. Protein Nudeln

Vita2You Protein Nudeln

Mein Testfazit

Die Vita2You Protein Nudeln sind ein Glücksgriff und eine absolute Empfehlung für alle die Eiweißnudeln wollen, die nach Nudeln schmecken und nicht nach irgendwas undefinierbarem.

Hier kriegst du Protein Nudeln mit sehr guten Nährwerten: Sehr viel Eiweiß und sehr wenige Kohlenhydrate. Gepaart mit einem wie gesagt sehr guten Geschmack.

Der einzige Wertmutstropfen: Die Nudeln sind nicht glutenfrei.

Preislich sind die Nudeln sogar günstiger als die meisten anderen eiweißreichen Nudeln, wenn du mehre Packungen auf einmal kaufst.

Konjak Nudeln

MIYATA Shirataki Spaghetti

Mein Testfazit

Die Konjak Spaghetti von Miyata können nicht nur mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis punkten. Auch alle guten Eigenschaften von Konjak Nudeln bringen sie mit. Dazu kommt, dass sie nach dem Auspacken kaum Geruch haben, sodass man sie vor dem Verzehr viel weniger gründlich ausspülen muss, als andere Konjak Nudeln.

Deshalb sind sie für jeden preisbewussten Käufer empfehlenswerte Low Carb Nudeln und meine Lieblings Konjak Nudeln.

Schwarze Bohnen Nudeln

Angebot -1%
Explore Cuisine Black Bean Spaghetti

Mein Testfazit

In Sachen Black Bean Nudeln sind die Spaghetti von Explore Cuisine meine Favoriten. Sie sind in allen Disziplinen sehr ähnlich zu den Planet Plant-Based Spaghetti, setzen sich aber bei den Nährwerten ein Stück ab. Sie haben einfach die mit Abstand besten Nährwerte im gesamten Testfeld!

Sojanudeln

Edamama Sojanudeln "Soybean Noodles"

Edamama Sojanudeln aus gelben Sojabohnen

Mein Testfazit

Die Edamama Sojanudeln aus gelben Sojabohnen überzeugen durch einen sehr guten Geschmack, der stark an herkömmliche Nudeln erinnert. Hier bekommst du verglichen mit anderen Sojanudeln am wenigsten Soja-Eigengeschmack.

Und trotzdem machen auch diese Sojanudeln enorm satt, sodass du deine normale Nudelportion stark reduzieren solltest. Bei mir ist es so, dass ich statt 250 g herkömmlicher Nudeln nur 150 g Sojanudeln essen muss, um dabei sogar noch satter zu werden!

Einen direkten Vergleich aller Nudelsorten von Edamama kannst du in meinem Edamama Vergleichstest nachlesen.


>